WIND

WIND

03 luglio 2019

Ein Paket aus ausgefeilten technischen Details, unübertrefflicher Aerodynamik und hochwertigen Materialien.

Man könnte sagen, dass Wind das richtige Rad zur richtigen Zeit ist: alle an einem Rennrad mit Scheibenbremsen besonders geschätzten und beliebten Eigenschaften haben Eingang in ein neues, bestens ausgewogenes Projekt mit hervorragenden Technologien und zwei der am häufigsten verlangten Profilhöhen gefunden: 40 mm und 55 mm. Ausgehend beim Beginn, bei der Entstehung dieses neuen Projekts ist interessant anzumerken, wie es von der Weiterentwicklung der so geschätzten Racing Quattro Carbon Modelle zu einer wahrhaftigen Revolution geworden ist: ein komplett neues Rad, das jede grundlegende Komponente ändert und verbessert.

Felge, Speichen und Naben, alles neu, um gemeinsam als komplettes und tadelloses Rad zu arbeiten. Die neue Felge wurde an die neuen, größeren Reifenstandards angepasst und ist das Ergebnis der Verbindung aus mehreren, gekonnt miteinander verbundenen Carbonschichten, die außen in einer modernen Unidirektionalität gipfeln. Ein gewinnender Mix aus Leistungen, Robustheit, ästhetischem Geschmack und Fahrvergnügen, ohne auf die extremsten Lösungen zurückzugreifen, die den Spitzenmodellen für den Rennsport vorbehalten sind. Beim Entwurf der neuen Wind-Profile hat unsere R&D-Abteilung ihr Know-how im Bereich der Aerodynamik ausgenutzt, das sie sich während der Studien in den letzten Jahren angeeignet hat. Dadurch sind die Profile entstanden, mit denen heute unsere Teams in der World Tour unterwegs.

Dann hat sie es in einen anderen, aber ebenso hervorragenden Kontext einfließen lassen. Die Profile der Wind-Felge zwischen 40 und 55 mm weisen ein sehr breites aerodynamisches Design (27 mm) mit einer sehr ausgeprägten Nase mit 8 mm auf, die sich bei der Luftdurchdringung bestmöglich entfalten kann und ein durchgängiges Element mit dem Reifen schafft, ohne den Strom zu unterbrechen: So werden dissipative Turbulenzen vermieden und es wird eine maximale Kontrolle auch bei nicht frontalem Wind garantiert. Der Innenkanal der Felge lässt keine Wünsche offen: 2-Way Fit™, daher von Anfang an schlauchlos, 19 mm breit. Dies gewährleistet eine perfekte Kombination mit 25 und 28 mm Reifen (oder auch 23 mm) und bringt die Form der größeren Reifen zur Geltung, indem ein durchgängiges Profil mit der zuvor beschriebenen Felge geschaffen werden kann.

Ein weiteres konstruktives Detail, das einen Eindruck von der Sorgfalt vermitteln kann, mit dem die neue Felge entwickelt und hergestellt wurde, ist die Mo-Mag™-Technologie, ein echter Mehrwert für die Struktur aus Carbon: Es ist kein Loch für die Montage der Speichen nötig, kein Umbau, um zu Tubeless-Reifen zu wechseln, keine mechanische Verarbeitung unterbricht die Durchgängigkeit der Carbon-Filamente. Dies erhöht die Robustheit und die Steifheit der Felge: Das Gefühl im Sattel ist umwerfend. Als Ergänzung des Set-Ups und damit sich die Felge bestmöglich entfalten kann, finden wir 24 Straight Pull-Felgen und CNC-gefräste Aluminiumnaben vor. Die Entscheidung für Monoblock-Aluminium verhindert jegliche Torsionsbelastung durch die asymmetrische Natur der Schaltgruppe und der Bremsscheiben, während das regelmäßige Design der Speichen es ihnen ermöglicht, die Traktionskräfte beim Schalten und beim abrupteren Bremsen gleichmäßig zu verteilen.

Das neue Wind DB ist in der beliebtesten Konfiguration für die Disc Brake-Räder im Hi-End-Bereich verfügbar: AFS™-Scheiben und HH12-100 mm Nabenweiten vorne und HH12-142 mm hinten. Diese native Konfiguration verwendet keinen Adapter und garantiert dem Ganzen somit maximale Präzision und Steifheit. Was die Freilaufkörper betrifft, gibt es keine Einschränkungen bei der Auswahl der Schaltgruppe, da alle Optionen bereits vorgesehen sind: Shimano HG11, XDr oder Campy.

Neben den Versionen für Disc Brake gibt es auch ein restyling Version für herkömmliche Bremsen (Felgenbremsen), ebenfalls aus unidirektionalem Carbon und mit 40 mm Höhe. Das neue Wind erhält die AC3™-Laserbehandlung auf der Reibfläche: Die Verarbeitung mit Laser ermöglicht die Beseitigung von Harzspuren auf der Kontaktfläche mit den Bremsbacken mit einer noch nie dagewesenen Präzision. Dank dieser Entwicklung verbessert sich der Bremsvorgang unter allen Bedingungen um bis zu 30% in den komplizierteren Situationen, im Regen. Wind ist heute nicht nur der Einstieg in Richtung Carbon in der Fulcrum Baureihe, sondern eine grundlegende

Entscheidung, die es ermöglicht, den Charakter des eigenen Fahrrads ab den ersten Metern vollständig zu verändern. Es ist die Antwort auf einen klaren Willen: Es wurde hier nicht versucht, jedes Detail ans Limit zu bringen, sondern es zusammen mit den anderen in einem Paket aus exzellenten technischen Lösungen, aerodynamischen Details und von allen geschätzten hochwertigen Materialien zu vereinen, um dem eigenen Fahrrad ein intelligentes Upgrade zu ermöglichen, das Sie sicher glücklich machen kann.

lista news

FIND A
RESELLER

Entdecke unsere Stores