Ulissi gewinnt die vierte Etappe des Giro d’Italia

Ulissi gewinnt die vierte Etappe des Giro d’Italia

11 maggio 2016

Der Fahrer des Lampre-Merida-Teams erobert einen eindrucksvollen Sieg.

Erste Etappe auf italienischem Boden beim Giro d’Italia 2016 und erster italienischer Sieg, dank Diego Ulissi, der die 4. Giro-Etappe, 200 km von Catanzaro nach Praia a Mare, mit den Farben Blau, Fuchsia und Merida-Grün schmückt.

Der Lampre-Merida-Fahrer erreichte den Ruhm durch ein Spitzensportler-Finale, das ihn das Ziel an der Meerespromenade von Praia a Mare im Alleingang erreichen ließ - mit einem Abstand von 5" Dumoulin (jetzt wieder in Rosa) und Kruijswijk, die kleine Gruppe der Männer im Klassement.

Ulissi baute seinen Erfolg auf, indem er 30 km vor dem Ziel in einen kleinen Trupp von Angreifern zurückkehrte, die aus dem Hauptfeld ausgerissen waren, als der Ausriss des Tages, bei dem Mohoric zusammen mit anderen drei Athleten sehr gut fuhr, wieder von der Gruppe absorbiert wurde.
Ulissi fand bei seiner Ankunft am Kopf des Rennens den Teamkollegen Conti und andere 11 Fahrer vor und genau Conti war ein wertvoller Verbündeter für den Meister aus Livorno, da er der kleinen Gruppe an der Spitze ein wirksames Tempo aufzwang, das die Verfolger auf Abstand hielt.

Via del Fortino, die Straße zur letzten Bergabfahrt des Tages 8700 Meter vor dem Ziel, war für Ulissi das Sprungbrett zum Sieg.
Durch eine Steigerung befreite sich der Fahrer des Lampre-Merida-Teams auf seinem Merida-Rad mit Fulcrum Speed 40T Laufrädern von den anderen Ausreißern, und legte dann nach dem Anstieg einen schnelleren Gang ein, der es ihm erlaubte, die etwa 20 Sekunden Vorsprung vor den Rivalen bis zum Ziel zu verteidigen.

lista news

FIND A
RESELLER

Entdecke unsere Stores